LIEBE | NATUR | BLUMEN | FUSSBALL | FARBEN | COMPUTER ART | FLAGGEN | ZITATE

Der Karneval in Venedig

Karneval in Venedig
Karneval in Venedig
Karneval in Venedig

 

Die größte Attraktion von Venedig ist weder ein Gebäude noch eine Landschaft, sondern eine Veranstaltung: Die Würzeln des historischen Karnevals in Venedig liegen in der Antike und dieses zehntägige Fest bietet uns bis heute ein zauberhaftes Erlebnis.

 

 

Der erste Karneval wurde in 1094 in der italienischen Stadt des Wassers stattgefunden – die erste schriftliche Erwähnung stammt aus diesem Jahr aber das Fest war damals in Venedig noch ganz anders als heutzutage.

Das Festival wurde derzeit zwei Wochen vor Aschermittwoch immer mit einem prächtigen Ball eröffnet. Danach konnten die Leute sich in verschidenen Konzerten, Festspielen und Theaterstücken amüsieren. Die Männer wurden sich als Clown verkleidet und warfen die schöne und nette Frauen mit Rosenwasser gefüllten Eier auf den Straßen. Für die häßlichen Frauen blieb wahrscheinlich der Karneval nicht ein schönes Erlebnis wie bekanntlich, sie mit faulen Eier beworfen wurden. Aber nicht nur dieser Brauch scheint uns heutigentags bizarr und inakzeptabel. Mit Blumenkranz schmückten Ochsen wurden am Anfang des Karnevalsfest auf dem St. Markusplatz geschlachtet.

 

 

Aber diese blutige Tradition beendet im Jahr 1797, weil Napoleon den venezianischen Karneval verbot. Danach gab es noch Versuchen das Fest wiederzubeleben aber nur in den Jahren 1970 konnten der ursprüngliche Karneval in Venedig wieder gefeiert werden. Zum Glück heute ist die Tradition mit Schlachtopfern und Eierwurf vorbei.

 

Die traditionelle Masken und Kostüme in Venedig

Die Karnevalskostüme sind nicht nur wunderschöne sondern haben sie eine andere wichtige Funktion. Hinter den Masken versteckten Leute sind gleich und es ist so eine einzige Gelegenheit wann das Geschlecht und der Titulus nicht zählen denn die soziale Differenz spielt keine Rolle.

Die traditionelle Karnevalskostüme veränderten sich fast nichts seit Jahrhunderten- wir können heutzutage auch sehr oft langen schwarzen oder grauen Samt-Umhang sehen, nur die Ausschmückung wurde mehr prächtiger und reicher.

Im venezianischen Karneval spielt bauta eine grosse Rolle. Dieses Kleidungsstück ist aus Spitze oder Stauche und maskiert das ganze Gesicht. Volto oder larva haben auch eine ähnliche Funktion; das Gesicht zu bedecken. Dazu kommt noch der traditionelle mit Federn geschmückten Hut: der Dreispitz.

 

Das Öffnungsfest des Karnevals in Venedig

Am ersten Tag feiern eine Menge Leute auf dem Wasser. Sie essen in den Booten zu Mittag der Abend und wiegen sich sogar bis Dämmerung auf den Wellen. Nach der Volkstradition, diese die bei Sonnenaufgang in einer Gondel sitzen und sich bekreuzigen, werden im zukünftigen Jahr gesund. Man hört ruhige und angenehme Musik überall in der Stadt. Mit unserer Liebe wird diese Nacht nicht nur ein spannendes und unvergeßliches Festival, sondern ein wirklich romantisches Erlebnis.

 
Fasching & Karneval Bilder »
Venedig Bilder »

Neue Desktop-Hintergrundbilder